Reparaturen und Service am Gerät

Reparaturen und Service

Die Rute und Rolle ist ständiger Begleiter eines Anglers, wenn er am Wasser unterwegs ist. Das Gerät, wie auch der Angler selbst, ist der Witterung und verschiedenen mechanischen Belastungen ausgeliefert. Wenn wir nach einem langen Angeltag nachhause kommen und uns noch um das Verarbeiten des Fangs kümmern, bevor es unter die Dusche geht, steht das Gerät, meist unbekümmert, in der Garage und geniesst, bis zum nächsten Angelausflug, keine grosse Aufmerksamkeit mehr. Soweit so gut. Dies sollte ja auch kein Problem sein, denken wir und uns kommen vielleicht die Verkaufsargumente des Händler in den Sinn, als die Rolle gekauft wurde: „Die besten Kugellager, wasserdichte Bremse, lange Lebensdauer, etc.“

Vergleichen wir die Rolle Mal, mit einem Auto. Auch mit neuen Autos, in denen ja nur die besten und ausgetüfteltsten Teile verbauen wurden, treten immer noch dieselben Probleme auf wie früher. Zwar fahren sie meist viel ruhiger und angenehmer als der alte Wagen aus den Kindertagen der Oma, jedoch sind sie immer noch denselben physikalischen Belastungen ausgesetzt wie dazumal. Durch neue, moderne und leichte Materialien und Werkstoffe, aus denen auch, wie die Autos, unsere Rollen hergestellt sind, erfolgt ein geringeres Gewicht, leicht gängigeres Drehen und das erhöht die angenehme Handhabung enorm. Dadurch brauchen wir die Rolle mehr und setzen sie mit neuen Angelmethoden, wie auch den hochbelastbaren Kohlefaserruten, einer grösseren, gesamthaften Belastung aus. Mit dem Auto fahren wir vergleichsweise weitere Distanzen. So werden auch die Schmierstoffe, oder Kunststoffteile hohen Anforderungen ausgestellt. Um einer unangenehmen Überraschung vorzubeugen, sollte deshalb wie beim Auto, regelmässiger Service an dem Angelgerät vorgenommen werden, um die Lebensdauer zu verlängern.

Was beim Auto selbstverständlich klingen mag, da man ja nicht einen wichtigen Termin verpassen will, fällt den meisten Anglern hingegen erst auf , wenn das Gerät im Drill nicht mehr so leichtfüssig und leise arbeitet, wie man es gewohnt ist. Und meist ist dann auch noch gerade der langerhoffte grosse Fisch am anderen Ende der Leine. Zum Ärger des Anglers, geht in solchen Fällen dann gerne durch Materialversagen, oder einer harzenden Bremse mal gerne ein Prachtexemplar mehr verloren – ein Angel Tag fällt ins Wasser. So geht es vielen Anglern, die sich mit dem neuen Gerät, in falscher Sicherheit bewegen. Um dem und auch kleineren Verlusten Vorzubeugen,  sollten besonders auch die Schnüre vor jedem Angelausflug auf Schäden und Abnutzungen untersucht, wenn nötig abgeschnitten und neu angeknotet werden. Wenn die Schnur, gerade geflochtene Schnüre ausfransen, oder reissen, sollte man alle Ringe an der Rute gründlich untersuchen, vor allem der Spitzenring ist durch die exponierte Lage an der Rute vielfach Beschädigt. Dadurch schleift die Schnur im Drill, oder beim Hänger lösen durch scharfes Keramik, oder an einer Metallbraue, dass zur Verletzung der Schnur führt. Monofile Schnüre sind zwar abriebfester und man sieht,  anders als bei der geflochtenen Schnur,  keine Fasern abstehen, eher bemerkt man die geringere Reissfestigkeit erst, unter höheren Belastungen, was man ja nicht unbedingt eingehen möchte.

Wenn Sie einen Hänger mit Ihrem Köder hatten, diesen lösen konnten, untersuchen Sie Ihre Haken, auf Verformung und Abnutzung, besonders aufmerksam. Oft sind die Haken, oder Sprengringe beschädigt und taugen nur noch der optischen Dekoration. Hakenspitzen können manchmal wieder mit einer Diamantfeile gerettet werden, besser man ersetzt sie einfach, da sie meist stumpf sind und so sich das Risiko eines Fischverlustes deutlich erhöht. Auch wenn ein anormales Geräusch beim Drehen der Kurbel hörbar ist, oder die Bremse stottert, dann sollten Sie nicht zögern und wenn Ihnen die Rolle etwas wert ist, kurz einen Fachhändler aufsuchen. Meist sind es nur kleine Probleme, die behoben werden müssen, die aber unbeachtet früher, oder später zu einem grossen, teuren Schaden führen werden.

Nun, sollten Sie auch gerade bemerkt haben, dass Ihr Gerät einen Service nötig hätte, oder haben Sie eine gebrochene Rute, möchten diese schon lange flicken, dann zögern Sie nicht lange und schauen Sie bei uns vorbei. Wir kümmern uns gerne um Ihr kleines, oder grösseres Geräteproblem. Wir geben Ihnen gerne einen unverbindlichen Kostenvoranschlag, oder Beratung zur Lösungsfindung. Wir reparieren jegliches Angelgerät und haben durch unsere Partner Zugriff auf Ruten- und Rollenersatzteile.

Mit unserer grossen Auswahl an Angelschnüren auf Grossrollen, oder speziellen Schnüren im Verbraucherformat, können wir fast jedem Schnurwunsch gerecht werden. Wir wechseln Ihre Schnüre schnell, kostengünstig und präzise mit der Maschine.